Home Leichtathletik Fussball Hauptvorstand Kontakt Sportanlage BV Teutonia 1920 Lanstrop e.V.
Im Gegensatz zu den meisten Schulen in unserem Stadtbezirk verfügen die Lanstroper über eine  wettkampffähige Hochsprunganlage, die der Verein für interessierte Hochspringer/innen mit  fachkundigen Trainern zur Verfügung stellt. 12 – 16-jährige Mädchen und Jungen, die Hoch-, Weit,  Sprint oder Mehrkampf trainieren möchten, dürfen an jedem Montag und Donnerstag, ab 18.00 Uhr, am  kostenlosen „Schnuppertraining“ auf der LA-Anlage Büttnerst.75 (direkt gegenüber der  Busendhaltestelle) teilnehmen. Durch die oft langen Schulzeiten können die meisten Kinder die LA-  Zentren in der Roten Erde bzw. Helmut Körnig-Halle nicht rechtzeitig aufsuchen. Vielleicht können wir  durch die LA-Angebote „um die Ecke“ oder der „kurzen Wege“, ein wenig Abhilfe schaffen.  Gerhard Niemeyer 
Die  Lanstroper Leichtathleten feiern ihr 50-jähriges Jubiläum mit sportlichen  Angeboten ein ganzes Jahr. Am Sonntag machten die jüngsten Leichtathleten  den Auftakt. Es wurde ein 3-Kampf für die 6 - 11jährigen Mädchen und  Jungen (50m Lauf, Weitsprung, Ballwurf) angeboten. Als Gäste nahmen  Kinder von der LGO/OSC  Dortmund und der LGO/PTSV Dortmund an diesem  Wettkampf teil. Im Rahmen dieser Veranstaltung starteten die Teutonen eine  Werbeaktion und luden alle Grundschüler/innen des Stadtbezirks Scharnhorst  kostenlos ein. Unter dem Motto „Hol Dir Deine Medaille“ warben die Teutonen  nach den Osterferien auf Plakaten in allen Grundschulen des Stadtbezirks.   Alle Kinder lieferten spannende Wettkämpfe und es wurde um jeden Punkt  gekämpft. Am Ende gab es nur strahlende Sieger/innen, denn alle Kinder  bekamen eine geschmackvolle Medaille, die sie Stolz den anwesenden Eltern  bei der gemeinsamen Siegerehrung präsentierten.  Die dazu gehörenden Urkunden werden die Teutonen kurzfristig  den  Grundschulen zustellen und bitten, diese den erfolgreichen Teilnehmern kurz  vor einer Sportstunde durch die Sportlehrer/innen zu überreichen. 
Außerhalb der Wertung stellte Teutonia in einem Einlagewettbewerb talentierte Mädchen im Hoch- und  Weitsprung vor. So sprang am Anfang der Saison die 12-jährige Linnea Garder 4,30m weit und die 13-  jährige Merle Julius übersprang 1,32m im Hochsprung vor der ein Jahr jüngeren Milena Sprung, die erst  bei 1,28m scheiterte.
Kreis-Schülerwartin Lisa Ryborz, selbst Trainerin  bei Teutonia Lanstrop, freute sich, dass viele  Mädchen ihrer Trainingsgruppe am Start waren. Für  mehr Teilnehmer/innen aus anderen Dortmunder  Vereinen war das Wetter wohl zu gut und die Eltern  nutzen diesen Sonntag als Familientag oder das  verlängerte Wochenende für einen Kurzurlaub.  Kreis-Leichtathletik Vorsitzende Sandra Pantlowsky  war dennoch zufrieden. „Wir wollten im  Dortmunder Nordosten ein Zeichen setzen und  möglichst viele Kinder für die Leichtathletik  begeistern. In den nächsten Wochen werden wir für  12   -14-järige Mädchen und Jungen Leichtathletik-  Wettkämpfe in Lanstrop wieder anbieten.  Teilnahmeberechtigt sind alle Schüler/innen, die in  unserem Stadtbezirk eine Schule besuchen.  
Dann suchen wir die schnellsten Sprinter/innen, aber auch Weit- und Hochspringer/innen. 100m,200,  800m und vor allem Staffelläufe können wir in Lanstrop leider nicht durchführen, da wir keine  gebrauchsfähige Rundlaufbahn haben. Vielleicht bekommt der letzte nordöstliche Leichtathletikverein,  der 2016 10 Athleten bei Deutschen Meisterschaften im Weit- und Dreisprung sowie im Hürdensprint  auf`s Treppchen gebracht hat, in den nächsten Jahren ein Kunstrasenplatz mit einer Kunstoff-  rundlaufbahn.“ 
“Hol dir deine Medaille!” am 30.04.2017 in Lanstrop Mehrkampf-Veranstaltung